Neupatienten: Ja, Nein, Vielleicht? – Unsere Tipps zur Verwaltung Ihres Patientenstammes

Neupatienten: Ja, Nein, Vielleicht? – Unsere Tipps zur Verwaltung Ihres Patientenstammes
Evelin_K
Community Manager Community Manager
Community Manager
  • 1526 "Gefällt mir" Markierungen
  • 2219 Antworten
  • 182 Akzeptierte Lösungen

Neupatienten: Ja, Nein, Vielleicht? – Unsere Tipps zur Verwaltung Ihres Patientenstammes

Liebe Community,

 

wie und ob Neupatienten aufgenommen werden können, hängt ganz individuell von jeder Praxis, Einrichtung oder auch Gesundheitsfachkraft ab. Nicht immer ist es möglich, den Patientenstamm zu erweitern, manchmal können nur wenige Patienten neu aufgenommen werden, manchmal muss vorübergehend darauf verzichtet werden.

 

Wir teilen Ihnen heute unsere top Tipps, mit denen Sie Neupatienten ganz gezielt nach Ihren Wünschen steuern können!

 

 

✔️ Wir möchten Neupatienten aufnehmen

 

Um neue Patienten zu gewinnen, ist Ihr Doctolib-Profil von entscheidender Bedeutung. Es sollte gut ausgefüllt sein mit den praktizierenden Gesundheitsfachkräften, ihren Ausbildungen, sowie Fotos und Schlagwörtern, mit denen Sie bei der Patientensuche angezeigt werden können. Auch die Wahl standardisierter Besuchsgründe ist entscheidend. 

 

Neben Ihrem Doctolib-Profil können Sie Ihr Google My Business aktualisieren, um in der Google-Suche weiter oben aufzutauchen, oder auch die Website Ihrer Praxis optimieren.

 

 

Wir möchten keine Neupatienten aufnehmen

 

Wenn Sie bereits einen gut gefüllten Patientenstamm haben, dem Sie Ihre gesamte medizinische Zeit widmen möchten, können Sie die online Terminvergabe für Neupatienten blockieren, die nicht in Ihrer Patientenbasis enthalten sind. Anhand der Kontaktdaten, wie der E-Mail-Adresse und Handynummer erkennt Doctolib, dass es sich um einen neuen Patienten handelt, und blockiert die Terminvergabe entweder für alle Besuchsgründe oder nur für die, die Sie vorher ausgewählt haben.

 

Um diese Funktion zu aktivieren, müssen Sie lediglich eine Blockierregel für die entsprechenden Besuchsgründe, für die Sie keine Neupatienten aufnehmen wollen, erstellen.

 

 

🕑 Wir möchten Neupatienten aufnehmen, wenn noch freie Zeitfenster vorhanden sind

 

Möchten Sie Ihrem Patientenstamm Vorrang einräumen und Neupatienten die Möglichkeit geben, erst später einen Termin zu vereinbaren? Dann können Sie mit den erweiterten Einstellungen dafür sorgen, dass Sie zwar neue Patienten dazugewinnen, aber Ihren Bestandspatienten gleichzeitig den Vortritt lassen.

 

Öffnen Sie in Ihren Einstellungen die Besuchsgründe, die neuen Patienten gewidmet sein sollen und bestimmten Sie die Mindest- und Höchstfrist für die Online-Buchung. Bestimmen Sie, wie lange im Voraus Sie diese Zeitfenster öffnen möchten. Wählen Sie beispielsweise einen langen Zeitraum für Besuchsgründe, die Ihrem bestehenden Patientenstamm gewidmet sind, und einen deutlich kürzeren Zeitraum für Besuchsgründe, die Neupatienten gewidmet sind.

 

 

📅 Wir möchten nur eine bestimmte Anzahl neuer Patienten pro Tag erhalten

 

Erstvorstellungen von Neupatienten dauern oft länger, daher entscheiden sich einige Gesundheitsfachkräfte dafür, nur eine begrenzte Anzahl neuer Patienten pro Tag zu empfangen. Erstellen Sie daher den Besuchsgrund "Erstuntersuchung Neupatient" und wenden Sie anschließend eine Blockierregel für die Besuchsgründe, die nur für Bestandspatienten gedacht sind

 

Passen Sie anschließend Ihre Sprechzeiten mit den erweiterten Einstellungen an und fügen Sie die Besuchsgründe für Neu- und Bestandspatienten ein. Limitieren Sie die Online-Terminbuchung nach Besuchsgrund, indem Sie die Frage "Möchten Sie die Anzahl der Termine für bestimmte Gründe begrenzen?"  mit "Ja" beantworten. Wählen Sie dann die Anzahl der Termine aus, die Sie in dieser Sprechzeit den Neupatienten widmen möchten.

 

 

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen dabei helfen, Ihren Terminkalender optimal anzupassen. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, kommentieren Sie gerne diesen Artikel. Wir freuen uns auch über Ihre bewährten Methoden zum Umgang mit Neupatienten!

 

Viele Grüße

Evelin